Bereits am frühen Abend mussten unsere C-Junioren bei der Spielgemeinschaft Grimmlinghausen/Rheinkraft Neuss antreten. Durch ein Doppelpack von Christopher Prang war man schnell auf der Siegerstraße. Nach dem Anschlusstreffer von Grimmlinghausen konnte Rinor Suka den 3:1 Endstand erzielen. Damit zieht die C-Jugend unserer Spielgemeinschaft bereits ins Viertelfinale der letzten 8 Mannschaften aus dem Kreis Neuss ein. Dieses Spiel bestätigt die guten Leistungen dieser Mannschaft, denn in der Quali für die Leistungsklasse, gab es mit zwei Unentschieden und einem Sieg, bisher auch noch keine Niederlage.

Danach musste die B-Junioren gegen den Sonderligisten SVG Weissenberg antreten. Die Weissenberger hatten am Wochenende noch ihre Klasse mit dem Sieg gegen Nievenheim bewiesen, aber auf dem Platz sah es ganz anders aus. Unser Trainer Dennis Kessel hatte seine Mannschaft so gut eingestellt, dass man zu keiner Zeit einen Klassenunterschied feststellen konnte. Die komplette Mannschaft spielte taktisch sehr diszipliniert und vor allen Dingen spielte hier eine Mannschaft gegen 11 Einzelspieler. In der 12.Minute wurde Baran Karaca, der  mit einem perfekten Pass durch Schnittstelle der Abwehrkette geschickt wurde und mit einem sehenswerten Schuss in den Winkel erzielte er das frühe 1:0 für die Spielgemeinschaft. Danach gelang es uns immer wieder mit unseren schnellen Stürmern vor das  Weissenberger Tor zu kommen, aber der gute Schlussmann konnte alle Bälle entschärfen. Mit der knappe Führung ging es dann zum Pausentee.

Alle Zuschauer warteten darauf, das unsere Mannschaft das hohe Tempo nicht mehr halten konnte, aber jeder einzelne Spieler kämpfte auf dem Platz und man konnte Weissenberg vom eigenen Tor weghalten. Nach einer Ecke in der 53.min sprang einem Weissenberger Spieler der Ball an die Hand. Den fälligen Strafstoß konnte Robin Augstein sehr souverän zum 2:0 verwandeln. Jetzt wurde es auf dem Platz und vor allen Dingen auf den Zuschauerrängen immer hitziger. Ausgerechnet der gute Weissenberger Torwart verschätzte sich mit der Geschwindigkeit von Baran, so dass Baran ungehindert in der 62.min zum 3:0 einschieben konnte. Jetzt gab es auf dem Platz immer mehr Unterbrechungen und durch den Anschlusstreffer in der 66.min wurde es auch nicht besser. Als dann ein Weissenberger Spieler mit einer roten Karte den Platz verlassen musste, war es für den Betreuer zu viel und er hat kurz vor dem Ende der Partie mit seiner Mannschaft den Platz verlassen. Jetzt wird das Spiel am grünen Tisch entschieden. 

Im dritten Pokalspiel des abends hatten unsere A-Junioren erneut keine Chance gegen den SV Rosellen. Das Spiel wurde mit 8:0 verloren.