Platzsperre Rasenplatz

   

+++ Erster Saisonsieg +++

Im sechsten Anlauf war es dann endlich soweit und wir konnten den ersten Dreier der laufenden Spielzeit für uns verbuchen. In einer turbulenten Begegnung konnten wir Gastgeber TV Kalkum-Wittlaer mir 4:2 besiegen.
Das Spiel sollte gleich ereignisreich losgehen. Bereits nach vier gespielten Minuten konnten wir unseren ersten von insgesamt vier Torerfolgen verbuchen. Nach Pass von Roman Albrecht zögerte Neuzugang Kevin Schmidt nicht lange und zirkelte das Spielgerät mit dem ersten Kontakt in den linken, oberen Torwinkel. Ein Start nach Maß für uns.

Eine Unachtsamkeit in der Defensivarbeit brachte uns jedoch um unsere Führung. Nach einem gewonnen Kopfballduell, waren wir in den Köpfen nicht wach genug, sodass ein Düsseldorfer Spieler den Ball ohne Bedrängnis in unserem Strafraum annehmen konnte. Dieser war davon anscheinend selbst so überrascht, dass er eigentlich recht unüberlegt abschloss. Doch der kurzen Distanz und der Schusskraft war es geschuldet, dass Kevin Müller den Ball zwar noch halten, letztlich aber nur ins eigene Tor lenken konnte.

Auf der anderen Seite brachte uns ein gegnerischer Blackout dann aber wieder in Front. Ein misslungener Rückpass zum Innenverteidiger landete punktgenau bei Max Ohm, der den heraneilenden Marcel Klein auf die Reise schickte. Dieser nutzte seine Schnelligkeit aus und dribbelte bis zur Grundlinie, legte dann quer auf Max Ohm, der nur noch einschieben musste.

Rund zehn Minuten später sollte Ohm dann als Vorbereiter glänzen. Nach einem Einwurf aus der eigenen Hälfte startete Ohm durch und bediente Kevin Schmidt, der damit seinen zweiten Treffer des Tages markierte. Mit der komfortablen 3:1-Führung ging es dann auch in die Pause.

In Durchgang zwei flachte das Spiel dann etwas ab. Zwar verzeichneten die Gastgeber ein Mehr an Ballbesitz, aus dem sie aber nicht viel machten. Erst rund 15 Minuten vor Schluss kamen sie einige Male brandgefährlich vor unser Tor. Doch Keeper Kevin Müller zeigte einmal mehr seine herausragende Klasse und bewahrte uns vor weiteren Gegentreffern.

In der 84. Minute machten wir dann endgültig den Deckel drauf. Nach einem kurz ausgeführten Freistoß setzte sich Dobras im Sechszehner durch und servierte für Kevin Schmidt. Schmidt schob den Ball über die Linie und kürte sich mit seinem Dreierpack zum Spieler des Spiels.

Der Jubel über den ersten Saisonsieg war natürlich dementsprechend groß. Insbesondere auch, weil von der Auswechselbank und den Offiziellen der Heimmannschaft immer wieder unangebrachte Kommentare auf das Spielfeld getragen wurden. Klar, Fußball ist ein Sport der Emotionen hervorruft und gegen ein bisschen Trash-Talk hat niemand etwas, jedoch sollte es auch Grenzen geben. Aber auch auf dem Platz hat sich der ein oder andere Spieler alles andere als sportlich verhalten – und hier möchte ich uns auch nicht herausnehmen. Was aber überhaupt nicht geht, ist, wenn man von seinem Gegenspieler in bester Frank-Rijkaard-Manier bespuckt wird. Das ist unterste Schublade!

Wie dem auch sei. Am Ende stehen aus sportlicher Sicht drei Punkte auf unserer Habenseite, die uns in der Tabelle erst mal Luft verschaffen. Außerdem liest sich die Bilanz der vorherigen vier Unentschieden mit dem Sieg jetzt natürlich deutlich besser. In sechs Partien konnten wir erst einmal besiegt werden. Und das vom aktuellen Tabellenführer.

Damit das vorerst so bleibt, zählen wir auf eure Unterstützung beim kommenden Heimspiel gegen den Lohausener Sport-Verein. Anstoß ist kommenden Sonntag um 15:15 Uhr.

Aufstellung: Müller - Zingsheim, Penski, Busch, Müller - Klein (46. Dobras), Jakubassa (78. Celik), Albrecht (C), Koplowitz (32. Jeschke) - Schmidt, Ohm

Tore: Schmidt (4./35./84.), Ohm (24.)

Bericht: Florian Jeschke

   
© @ FC Delhoven 1922 e.V